Medizinische Flüchtlingshilfe

Laut Beschlussvorlage der Verwaltung zu den Zuwendungen an Vereine, Verbände, Selbsthilfegruppen und Initiativen im Bereich des Gesundheitsamtes für die Jahre 2020 und 2021 sollen zusätzlich zu den jährlichen Zuschüssen in Höhe von 112.000,00 Euro jeweils 50.000 Euro als Projektförderung für zusätzliche therapeutische und medizinische Interventionen gewährt werden.

Die AfD-Fraktion hat folgende Fragen:

1. Wie viele medizinische Beratungsfälle hat es bei der Medizinischen Flüchtlingshilfe in den Jahren 2018 und 2019 jeweils gegeben?
2. Wie viele psychotherapeutische Beratungsfälle hat es bei der Medizinischen Flüchtlingshilfe in den Jahren 2018 und 2019 jeweils gegeben?
3. Wieviel Zeitaufwand beansprucht im Durchschnitt ein Beratungsfall?
4. Wieviel Personal ist bei der Medizinischen Flüchtlingshilfe tätig?
5. In welchem Arbeitsverhältnis und mit welcher Wochenarbeitszeit ist dieses Personal tätig?
6. Welche Öffnungszeiten bietet die Medizinische Flüchtlingshilfe an?
7. Wie lang ist die Wartezeit zwischen der Anmeldung des Betreuungs-/ Beratungsbedarfs und der Behandlung?
8. Gibt es in Bochum andere Einrichtungen, die die Zielgruppe der Medizinischen Flüchtlingshilfe ebenfalls betreuen, z.B. Krankenhäuser oder niedergelassene Ärzte oder Psychotherapeuten?

Wir bitten um schriftliche Beantwortung.