Kosten und Nutzung der Warnfahrzeuge der Stadt Bochum

Am Donnerstag den 06.09.2018 fand der erste Warntag NRW statt. Es wurden landesweit um 10:00 Uhr alle Sirenen und Warneinrichtungen getestet. Die Feuerwehr Bochum zog für den Warntag NRW die 4 Fahrzeuge auf dem Rathausvorplatz zusammen und setzte sie dort medienwirksam ein, siehe z.B. den Bericht in der WAZ Bochum vom 07.09.2018.

Hierzu ergeben sich für die AfD folgende Fragen:

1. Ist die Verwaltung der Meinung, daß durch den Einsatz der Warnfahrzeuge die gewünschte Stärkung der Selbsthilfefähigkeit und die stärkere Bewusstmachung des Themas „Warnung“ erreicht wurde?
2. Wie hoch sind die Kosten für die 4 Warnfahrzeuge (Anschaffung, Unterhalt)?
3. Wie hoch sind die Kosten für die Neuschaffung eines flächendeckenden Sirenenwarnsystems?
4. Welche Einsparungen wurden durch den Abbau des früher bestandenen Sirenenwarnsystems erreicht?
5. Als wie wirksam sieht die Verwaltung/ Feuerwehr die Warnfahrzeuge an?
6. Wäre am Warntag nicht ein mobiler Einsatz im Stadtgebiet sinnvoller gewesen, um z.B. die Wirksamkeit zu testen?

Wir bitten um schriftliche Beantwortung.
Mit freundlichen Grüßen
Jens Wittbrodt