Anfrage zu Elektrobussenrathaus

Während in der Mitteilung 20170416 vom 15.02.2017 noch von einem möglichen Probebetrieb mit Elektrobussen in frühestens 4 bis 5 Jahren gesprochen wurde, hat die BOGESTRA die Anschaffung von 10 Elektrobussen am 20.12.2017 angekündigt. So sollen die Linien 354 in Bochum und 380 in Gelsenkirchen mit diesen Fahrzeugen ausgerüstet werden. Weitere 10 Fahrzeuge sollen bis 2020 folgen. Um Kriterien für die Anschaffung zu präzisieren, haben FDP/ Stadtgestalter den oben genannten Dringlichkeitsantrag gestellt.

Die AfD stellt zu diesem Komplex noch folgende Fragen:

1. Wie hoch sind die Anschaffungskosten für einen Elektrobus?

2. Wie hoch ist die Förderung durch Land, Bund, EU pro Bus? (Bitte nach Herkunft und Höhe aufschlüsseln.)

3. Wie wirkt sich die geringere Verfügbarkeit (Ladezeiten) auf die Anzahl der zu beschaffenden Busse aus?

4. Wie hoch sind die erwarteten jährlichen Wartungskosten?

5. Nach wie vielen Jahren müssen die Akkumulatoren ausgetauscht werden und wie teuer ist deren Ersatzbeschaffung?

6. Wie werden die ausgetauschten Akkumulatoren entsorgt?

7. Wie sind die technischen Daten der Elektrobusse?

- Platzangebot (sitzend/ stehend)
- Höchstgeschwindigkeit
- Verbrauch in kWh/ km bei
a) Leerfahrt
b) Teilbelastung
c) Vollbelastung
- Lärmemission bei 50 km/h
- Ladezeit für die Akkumulatoren
a) 80% Ladung

b) 100% Ladung
- Reichweite
- Klimaanlage verfügbar?
- Heizung verfügbar?

8. Wie viele Ladestationen stehen bei der BOGESTRA an welchen Standorten zur Verfügung?

9. Wie hoch ist der CO2-Ausstoß pro 100 km, wenn der Deutsche Strom-Mix zu Grunde gelegt wird?

10. Wie hoch sind die Kosten, Verbräuche und technischen Daten eines vergleichbaren Dieselbusses und Hybridbusses? (gleiches Platzangebot)

- Anschaffungskosten
- jährliche Wartungskosten
- Verbrauch in Diesel Liter/km (bzw. bei Hybrid: Diesel Liter/km und kWh/km)
a) Leerfahrt
b) Teilbelastung
c) Vollbelastung
- CO2-Ausstoß pro 100 km
- Lärmemissionen bei 50 km/h
- Höchstgeschwindigkeit
- Reichweite